Uni im Sturm der Revolution

Ein geborener Diplomat

In der vierten und letzten Episode erinnert sich Prof. Dr. Cornelius Weiss, seines Zeichens erster demokratisch gewählter Rektor der Universität Leipzig nach der politischen Wende, an den für ihn oft schmerzvollen und konfliktreichen Transformationsprozess.

Der Podcast „Die Uni im Sturm der Revolution. Eine ganz besondere Universitätsgeschichte“ ist mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert worden.

Den Laden zusammenhalten

In der dritten Episode erzählt der frühere Kanzler der Universität Leipzig Dr. Peter Gutjahr-Löser darüber, warum es für ihn kein Halten gab, als die Mauer fiel und er unbedingt nach Leipzig kommen wollte und wie er in der Messestadt empfangen wurde. Welche Aufgaben der Umbruch mit sich brachte und was es mit dem Gerät, an dem die heutige Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel für ihre Diplomarbeit forschte, auf sich hatte – auch darüber berichtet Gutjahr-Löser.

Der Podcast „Die Uni im Sturm der Revolution. Eine ganz besondere Universitätsgeschichte“ ist mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert worden.

Der Hochschulforscher

In der zweiten Episode reflektiert der frühere Studentensprecher der Universität Leipzig und heutige Hochschulforscher Prof. Dr. Peer Pasternack die Zeit des Umbruchs an der Universität Leipzig aus beiden Perspektiven.

Der Podcast „Die Uni im Sturm der Revolution. Eine ganz besondere Universitätsgeschichte“ ist mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert worden.

Der 13. Stock - das studentische Leben in Leipzig

In der ersten Folge der vierteiligen Podcastreihe haben Annegret Richter und Claudius Nießen mit Dr. Editha Marquardt gesprochen. Sie blickt dabei auf ihre Zeit als Studentin der Kulturwissenschaften in Leipzig direkt zur und nach der Wiedervereinigung zurück. Dabei erzählt Sie nicht nur von den Möglichkeiten des Engagements, das sich den Studierenden bot, sondern beschreibt auch die frühe Verbindung von Studierenden mit ost- und westdeutschen Hintergründen.

Der Podcast „Die Uni im Sturm der Revolution. Eine ganz besondere Universitätsgeschichte“ ist mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert worden.