Kunst in Berlin

Die Fotografische Sammlung der Berlinischen Galerie. Im Gespräch mit Katia Reich

Thomas Köhler trifft Katia Reich, die im November 2020 die Leitung der Fotografischen Sammlung in der Berlinischen Galerie übernommen hat. Wir sprechen über die Geschichte der Fotografie und der Fotografischen Sammlung in der Berlinischen Galerie und darüber, wie Katia Reich sich dem umfangreichen Sammlungsbestand nähert. Zudem erfahren wir, an welchen Projekten die Kuratorin aktuell arbeitet.

Berliner Architekturen der 1980er Jahre. Im Gespräch mit Ursula Müller und Antonia Wolff

In dieser Folge sprechen wir über unsere aktuelle Ausstellung „Anything goes? Berliner Architekturen der 1980er Jahre“. Mit der Kuratorin Ursula Müller spricht Thomas Köhler über die Hintergründe der Ausstellung und darüber, was die Ausstellung in der Berlinischen Galerie so besonders macht. Antonia Wolff aus dem kuratorischen Team gibt zudem einen Einblick in das Filmprogramm von „Anything Goes?“.

Outreach – Bildung und Vermittlung in der Berlinischen Galerie

Christine van Haaren leitet in der Berlinischen Galerie als Curator of Outreach den Bereich Bildung und Outreach. Im Gespräch mit Thomas Köhler erfahrt ihr, wie sie zu uns ins Museum kam und wofür der Begriff ’Outreach’ steht. Wir sprechen über die Bedeutung von Zugängen für diverse Besucher*innengruppen und darüber, mit wem die Berlinische Galerie in ihrer Bildungsarbeit in Projekten kooperiert.

Der Ankauf Lotte Laserstein. Im Gespräch mit Annelie Lütgens und Jens-Rainer Jänig

In dieser Folge ist Thomas Köhler gleich mit zwei Gästen im Gespräch: Annelie Lütgens, Leiterin der Grafischen Sammlung der Berlinischen Galerie, und Jens-Rainer Jänig, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins der Berlinischen Galerie. Thema ist der Neuzugang des Werks „Frau mit roter Baskenmütze (1931)“ von der Künstlerin Lotte Laserstein, das mit der Unterstützung des Fördervereins für die Museumssammlung erworben werden konnte. Außerdem geht es um das Leben der Künstlerin und die Wiederentdeckung ihres malerischen Œuvres.

Mehr Informationen zum Förderverein der Berlinischen Galerie: https://berlinischegalerie.de/freundinnen/

Gespräch mit der Künstlerin Sanni Est

Heute erwartet uns eine etwas andere Folge: Nicht Thomas Köhler wird mit unserem heutigen Gast ein Gespräch führen, sondern das Wort an die Volontärinnen der Berlinischen Galerie abgeben. Im Rahmen ihres Online-Projekts „Out and About“, das queere Lesbarkeiten in der Sammlung der Berlinischen Galerie untersucht, haben die Volontärinnen die Multi-Mediakünstlerin Sanni Est eingeladen, um über ihre Arbeit als Performerin, Sängerin und trans*feministische Aktivistin zu sprechen.

Kunstwerke wandern. Im Gespräch mit dem Provenienzforscher Wolfgang Schöddert

In der fünften Folge unseres Podcasts spricht Thomas Köhler mit Wolfgang Schöddert, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Berlinischen Galerie, über die Ausstellung „Provenienzen. Kunstwerke wandern“, die jüngst in der Berlinischen Galerie eröffnet wurde. Außerdem erfahrt ihr, wie und woran ein Provenienzforscher in einem Museum arbeitet.

Videokunst in Berlin. Im Gespräch mit Olaf Stüber

Wir nehmen das Thema Videokunst in den Blick. Thomas Köhler trifft mit Olaf Stüber den Kurator des Programms Videoart at Midnight. Ein Gespräch über die Anfänge der Videokunst in Berlin, die Herausforderungen ihrer Präsentation im digitalen Raum und die Rolle, die Videoart at Midnight und die Berlinische Galerie dabei bis heute spielen.

Gespräch mit der Künstlerin Beate Gütschow

In der dritten Folge unseres Podcasts spricht Thomas Köhler mit der Künstlerin Beate Gütschow. Die zeitgenössische Künstlerin untersucht in ihren Arbeiten das Verhältnis zwischen der Wirklichkeit und deren Darstellung im fotografischen Bild. Wir sprechen über ihre Serien „LS“ und „S“, die derzeit in der Berlinischen Galerie ausgestellt sind und erfahren woran Gütschow aktuell arbeitet.

Gespräch mit der Künstlerin Bettina Pousttchi

In der zweiten Folge unseres Podcasts trifft sich Thomas Köhler mit Bettina Pousttchi. Die zeitgenössische Künstlerin arbeitet an der Schnittstelle von Skulptur, Fotografie und Architektur. Wir sprechen über ihre ortsspezifischen Interventionen im öffentlichen Raum und eine neue Werkserie, die sie für ihre aktuelle Ausstellung „In Recent Years“ in der Berlinischen Galerie realisiert hat.

Annelie Lütgens über die Künstlerin Jeanne Mammen

Thomas Köhler spricht mit Annelie Lütgens, Kuratorin und Leiterin der Grafischen Sammlung der Berlinischen Galerie, über die Künstlerin Jeanne Mammen und ihre Bedeutung für die Sammlung der Berlinischen Galerie. Die Zeichnerin und Malerin Jeanne Mammen (1890-1976) ist eine der schillerndsten Figuren der jüngeren Kunstgeschichte. In dieser Folge nehmen wir insbesondere ihr künstlerisches Schaffen im Berlin der 1920er Jahre in den Blick.

Worum geht es in diesem Podcast?

Die Berlinische Galerie ist ein Museum für Moderne Kunst in Berlin. Wir sammeln, zeigen, erforschen und vermitteln moderne und zeitgenössische Kunst, die in Berlin entstand. In unserer interdisziplinären Sammlung findet sich Bildende Kunst, Grafik, Fotografie und Architektur von 1870 bis heute. In dieser Teaserfolge stellt sich Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie, vor und gibt einen Ausblick auf die Podcast-Serie „Kunst in Berlin“.